INTERVIEWS

Zeitpunkt für Flugbuchungen: Gibt es eine Schnäppchenzeit?

In einer Zeit, in der die Airlines professionelles Yield Management betreiben und die Flugpreise dynamisch der Angebots- und Nachfragesituation anpassen, wird es für den Kunden immer anspruchsvoller, den preisgünstigsten Tarif zu buchen. Es stellt sich daher die Frage, welche allgemeingültigen Regeln beziehungsweise Tipps optimalerweise befolgt werden können, um einen günstigen Flug zu erlangen.


Buchungszeitpunkt ist entscheidend


Gemäß der Studien einiger Reiseportale im Internet haben weder Tageszeit noch Wochentag der Buchung einen erheblichen Einfluss auf den Flugpreis. Entscheidend ist hingegen die Zeitspanne bis zum Abflug. Idealerweise wird der Flug drei Wochen vor Abreise gebucht. Bei Flügen innerhalb Deutschlands ist eine Buchung zwei Monate vor Abflug optimal. Innerhalb der letzten drei Wochen vor Abflug erhöhen sich die Ticketpreise typischerweise drastisch und man zahlt wesentlich mehr für sein Ticket. Frühbuchen zahlt sich hierbei definitiv aus.


Flugdaten spielen eine Rolle


Idealerweise findet der Hinflug an einem Freitag statt. Der Rückflug sollte aus dem Ausland an einem Sonntag beziehungsweise innerhalb Deutschlands an einem Montag angetreten werden. Des Weiteren führen Ereignisse wie Schulferienbeginn, Großveranstaltungen und Messen zu höheren Ticketpreisen und man sollte, wenn möglich, nicht zu diesen Zeiten buchen.


Aufenthaltsdauer optimal wählen


Auch die Zeitspanne zwischen Hin- und Rückflug hat einen Einfluss auf den Ticketpreis. Ideal ist ein Urlaub von zwei bis fünf Tagen innerhalb Europas, drei bis zehn Tage bei Destination in Übersee beziehungsweise drei bis sechs Tage innerhalb Deutschlands.

Neben diesen Regeln bleibt eines wichtig: Neben all diesen Tipps sollte man immer vorab die Flugpreise vergleichen. Auf der einen Seite müssen die Tarife der verschiedenen Airlines verglichen werden, auf der anderen Seite sollten alle infrage kommenden Flughäfen in Betracht gezogen werden. Oftmals kann sich eine etwas längere Anreise finanziell auszahlen. In Grenzgebieten kann sich eventuell auch der Abflug aus dem Nachbarland lohnen.

(Bildquelle: © Brian / Wikipedia CC BY-SA 2.0)

Anzeige
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE INTERVIEWS
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Eine der sechs am stärksten von der Corona-Pandemie betroffenen Branchen Deutschlands ist die Eventbranche. Nach dem Ausbruch des Coronavirus treffen harte Regelungen der Lockdown sowie ein generelles Öffnungsverbot für Bars, Kneipen,  ... mehr
Der Urlaub ist für viele Menschen erst vollkommen, wenn auch eine Reise zum Urlaub dazu gehört. Neue Länder und Kulturen kennenlernen, dabei am Strand entspannte Tage genießen: Das ist für viele Urlauber das non plus Ultra,  ... mehr
Escort - Es gibt solche und solche Escort ist heutzutage kein Fremd- und schon gar kein Schimpfwort mehr. Nach Definition stellt dieses Wort die Gesellschaft einer Person nach Zeit und Geld dar. Sprich eine Escortagentur, beispielsweise in Berlin ... mehr
Die Urlaubszeit rückt näher und schon seit Langem wälzen Reisewillige die Kataloge. Besonders Singles haben bei der Auswahl des Reiseziels ihre ganz spezifischen Probleme. Der Urlaub soll nicht nur erholsam sein, er soll Spaß  ... mehr
Brunch & Frühstück
Events & Veranstaltungen


Anzeige